20120204-0001.jpg20120204-0003.jpg20120204-0006.jpg20120204-0007.jpg20120204-0008.jpg20120204-0009.jpg20120204-0010.jpg20120204-0015.jpg20120204-0025.jpg20120204-0028.jpg20120204-0030.jpg20120204-0031.jpg20120204-0039.jpg20120204-0049.jpg20130130-0007.jpg

Zur Situation

Die Stadt Overath plant an der K38 Richtung Kreutzhäuschen in Höhenlage und von vielen Wohngebieten einsehbar die Umwidmung einer sehr großen zusammenhängenden Ackerfläche zum Gewerbegebiet. Die Planung war bereits Anfang 2013 sehr konkret, sodass man bei ungehindertem Durchlaufen des Verwaltungsaktes "Bauleitplanung" mit einer kurzfristigen Vermarktung und Bebauung rechnen konnte.

 

Die erste  „frühzeitige Bürgerbeteiligung“ fand im Januar/ Februar 2013 statt. Hier war zunächst die 62. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Overath sowie die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 137 angedacht. Das Plangebiet erstreckte sich auf insgesamt rund 20 ha. Während dieser Phase der Bauleitplanung gingen bei der Stadt Overath rund 300 Einwendungen gegen das Gewerbegebiet ein.

 

In der Zeit vom 15.12.2014 bis 23.01.2015 erfolgte erneut eine „frühzeitige Bürgerbeteiligung“.  Diesmal jedoch nur für die Änderung des  Flächennutzungsplanes der Stadt Overath und über ein reduziertes Plangebiet von etwa 14ha. Auch damals erreichten die Stadt Overath diverse Einwendungen, deren Anzahl mir nicht bekannt ist. Die Prüfung dieser Einwendungen bleibt abzuwarten.

 

Das Bauleitplanverfahren für das Gewerbegebiet Ginsterfeld wurde nach den mir vorliegenden Informationen bisher nicht eingestellt.

 


 

Nachfolgend stelle ich die aktuellen Verfahren der Raumordnung dar, welche auf die Weiter- und/oder Neuentwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen im Stadtgebiet Overath einen nicht unerheblichen Einfluß haben: 

 

Landesentwicklungsplan NRW
Am 08.02.2017 trat der neue LEP NRW in Kraft. Dieser soll das Landesgebiet von NRW als zusammenfassender, überörtlicher und fachübergreifender Raumordnungsplan entwickeln, ordnen und sichern. Sein Geltungsbereich erstreckt sich über das Bundesland NRW (34.000km²) und er dient als Grundlage für die von den Bezirksregierungen neu aufzustellenden Regionalpläne. Weitere Informationen zum Landesentwicklungsplan NRW finden Sie unter www.land.nrw/de/thema/landesplanung.

Regionalplan Regierungsbezirk Köln
Die Bezirksregierung Köln erarbeitet nun einen neuen Regionalplan für das Gebiet des Regierungsbezirks Köln (7.400 km²), welcher den bisher gültigen Plan aus dem 1990er Jahren ablösen soll. Genauere Informationen zum Sachstand können Sie auf der Internetseite der Bezirksregierung Köln nachlesen unter:

www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/leistungen/abteilung03/32/regionalplanung/aktueller_regionalplan/index.html

Flächennutzungsplan Stadt Overath
Der derzeit gültige Flächennutzungsplan der Stadt Overath stammt aus dem Jahr 1980. Das Planwerk umfaßt mittlerweile neben dem ursprünglichen Plan über 60 Änderungen. Es bedarf nun einer umfassenden Aktualisierung, um es den seit den 1980er Jahren erheblichen demografischen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, ökologischen und verkehrspolitischen Rahmenbedingungen anzupassen. Aus diesem Grund erfolgte am 28.06.2016 der Aufstellungsbeschluss für einen neuen Flächennutzungsplan der Stadt Overath durch den Bau- Planungs- und Umweltausschuß. Die Neudarstellungen im Flächennutzungsplan sollen künftig weitaus weniger als in der Vergangenheit den Charakter einer Wachstumsvorsorge haben, sondern folgen vor allem dem qualitativen Erneuerungs- und Anpassungsbedarf. Den entsprechenden Auszug aus der Beschlußvorlage sowie aus dem Protokoll der Sitzung vom 28.06.2016 stehen unter Downloads zur Verfügung.

 

 

Joomla templates by a4joomla